Beiträge vom 28. Dezember 2010

Postmoderner Dadaismus aus poetologischer Sicht

Dienstag, 28. Dezember 2010 14:12

Die schönste Elegie wird stumpf wie Staub,
wenn das Programm den Text verwaltet.
Schwierig! Ich glaub‘, ich hab‘
die Sil-
ben-
tren-
nung ein-
ge-
schaltet.

Thema: Poetologische Sicht | Kommentare (0) | Autor:

Der Aphorismus als stark gekürzter Gegenwartsroman

Dienstag, 28. Dezember 2010 13:51

Wer die große, alles erfüllende Liebe als Gral seines Lebens nicht findet, sollte nicht traurig sein; es ist besser etwas nicht zu bekommen, als ihm ein Leben lang hinterherzulaufen oder Kompromisse einzugehen, über die man sich den Rest seines Lebens ärgert. Bedenklicher allerdings ist der sich irgendwann einstellende Glaube, es gäbe gar keine Liebe und damit nichts, wofür es sich zu kämpfen oder leben lohnte; solche Menschen werden irgendwann zynisch, ergreifen aufmerksamkeits-heischende Berufe und tyrannisieren ihre Mitmenschen dann mit ihrem Unglauben. Armut beginnt immer im Kopf und im Herzen.

Thema: Aphorismen | Kommentare (0) | Autor: