Beiträge vom 18. Januar 2012

Über wechselnde Idole aus poetologischer Sicht

Mittwoch, 18. Januar 2012 14:35


*
Das Traumschiff hat Schande um sich gescharrt,
und der Kapitän war ein lausiger Hacker.
Wer sind die wahren Helden der Gegenwart?
Wie wär’s mit Laura Dekker?
*

Thema: Poetologische Sicht | Kommentare (0) | Autor:

In eigener Sache: Quo vadis, democracy?

Mittwoch, 18. Januar 2012 11:03

Thema: Poetologische Sicht | Kommentare (0) | Autor:

Über provinzielle Paranoia aus poetologischer Sicht

Mittwoch, 18. Januar 2012 1:55

Breit macht sie sich, die geistlose Brut!
Für eigenes Denken gibt’s einen Rüffler,
und wenn man dann gar nichts sagen tut,
wird er sauer, unser Schnüffler.

Was immer die Menschen denken im Stadel,
ja, auch davon hat er keine Kenntnis.
Ob gebildet, lesbisch, an der Nadel,
da hilft nur noch ein falsches Geständnis.

Thema: Poetologische Sicht | Kommentare (0) | Autor: