Über Pradigmenwechsel aus poetologischer Sicht

Sanftheit macht sich breit und weit,
zynische Härte wird nur noch verlacht.
Ja! Es gilt die neue Bescheidenheit:
Mami! Papi! Ich hab‘ eingemacht!

Ach! Kein Ego da mehr an die Seele schabt!
Als Mensch lebt es sich recht unbeschwert,
und seid froh, dass Ihr den Dichter habt,
der Euch ab und zu die Welt erklärt!

Er bringt Euch die Weisheit prompt,
errichtet Ihm den Heiligenschrein,
Er weiß auch, was als Nächstes kommt:
Die Neue Lust am Deutsch-Sein!

Tags »

Autor:
Datum: Sonntag, 17. März 2013 7:35
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Poetologische Sicht

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben

Login erforderlich