Beiträge vom September, 2013

Das Leben, über die Schulter betrachtet…

Montag, 30. September 2013 21:36

havel_aquarell

Mit nur wenigen Bunststiftstrichen  innerhalb einer erstaunlich kurzen Zeitspanne bewies der Berliner Prof. Dr. Dr. habil. Beaufort, dass man durch gezielte Farb- und Strichgebung an der Havel den gleichen  Effekt erzielen kann, wie französische Impressionisten an der Côte d’Azur.

Thema: Das Leben, über die Schulter betrachtet... | Kommentare (0) | Autor:

Das Leben, über die Schulter betrachtet…

Donnerstag, 26. September 2013 11:19

FDP-Wahklampfkundgebung in der Wolkenburg Koeln

Siebzig Jahre nach Kriegsende traf den Politiker Christian Lindner der seltsame Vorwurf durch die Karrieristen seiner Partei, er sei ‚überintellektuell‘.

Bildquelle: Wikipedia

Thema: Das Leben, über die Schulter betrachtet... | Kommentare (0) | Autor:

Über Antagonismen aus poetologischer Sicht

Mittwoch, 25. September 2013 8:09

Wenn das Leben durch’s Gebälke kracht,
bleibt schnelle Einsicht gar verwehrt:
Wie man es auch macht,
ist’s verkehrt!

Drauf kehrt sich’s Schicksal prompt,
und wirkt nun gar nicht mehr so schlecht!
Wie es auch kommt,
so ist’s recht!

Thema: Poetologische Sicht | Kommentare (0) | Autor:

Das Leben, über die Schulter betrachtet…

Montag, 23. September 2013 10:03

Merkel-Massenklonung_sw_logo Kopie

Wie alle großen Staatenlenker hatte auch Angela enorme Schwierigkeiten, gutes Personal zu finden.

Bildquelle: verquer.org

Thema: Das Leben, über die Schulter betrachtet... | Kommentare (0) | Autor:

Die letzte Wahlhilfe aus poetologischer Sicht

Freitag, 20. September 2013 8:02

Am Stumpfsinn dieses Land gar leidet,
die Demokratie hat nichts zu lachen,
und ist doch so: Das Tier entscheidet!
Das ist mit Dir nicht zu machen!

Das Gute steht ständig in der Pflicht,
sehr schlecht sind nur die Leute!
Der Mensch hat Allerweltsgesicht:
Globalisierung heute.

Die Grenzen offen, das Netz so weit,
gar Kriminelles wirkt demokratisch!
Freiheit ist für’s Leben zu breit,
und die Moral ist halt nicht statisch.

Das Leben selbst ist übrigens relativ,
im Verhältnis zu Dir und Dir:
Wirkt deshalb die Wahl so schief?
Entscheidet da wirklich ein Tier?

Thema: Poetologische Sicht | Kommentare (0) | Autor:

Für Marcel Reich-Ranicki aus poetologischer Sicht

Donnerstag, 19. September 2013 8:59

.Reich_Ranicki_Buch

Beim Marschieren gibt’s den Schunkelneid,
so die Deutschen saßen in der Pampe,
doch er war der Held der Dunkelheit:
Er hatte eine Taschenlampe!

Bildquelle: Wikipedia

Thema: Poetologische Sicht | Kommentare (0) | Autor:

Das Leben, über die Schulter betrachtet…

Freitag, 13. September 2013 23:18

altes_format_2

Beim heißen Endspurt um den Sieg der Kanzlerschaft betraten beide Kandidaten Neuland.

Thema: Poetologische Sicht | Kommentare (0) | Autor:

Von der Ursachenforschung aus poetologischer Sicht

Mittwoch, 11. September 2013 18:24

Demokratie tagt als höchstes Gericht:
Ist der Dichter etwa irre?
Nein, denn er tut ja seine Pflicht!
 Nur sein Volk macht ihn ganz kirre…

Thema: Poetologische Sicht | Kommentare (0) | Autor:

Von den Ursprüngen aus poetologischer Sicht

Sonntag, 1. September 2013 13:39

Screenshot (74)

 

Die Besinnung auf seine Wurzeln, hier in Form von FreeDOS, gestattete es dem Dichter, wieder zu einem etwas erdigen und aufrichtigerem Ton zurückzukehren.

Thema: Poetologische Sicht | Kommentare (0) | Autor: