Beiträge vom November, 2013

First-World-Problems aus poetologischer Sicht

Donnerstag, 28. November 2013 10:24

Der Wohlstand erzeugt viel Wut,
jetzt gibt’s Sadismus in der Tube,
und Leichen fließen durch mein Blut:
Mein Herz ist eine Mördergrube!

Sehnsucht? Liebe? Ach! Von wegen,
die Gefühlswelt ich nicht teile!
Schicksal? Ja! Komm mir entgegen!
Ich sterbe vor Langeweile!

Thema: Poetologische Sicht | Kommentare (0) | Autor:

Das Leben, über die Schulter betrachtet…

Mittwoch, 27. November 2013 11:06

GERMANY-COALITION/

 

Die Koalitionäre schätzten sich glücklich, dass sie zu Friedenzeiten lebten, in denen man für Fraternisierung nicht allzu hart bestraft, sondern anschließend nur unehrenhaft entlassen wurde.

Thema: Das Leben, über die Schulter betrachtet... | Kommentare (0) | Autor:

Die Kundenrezension aus poetologischer Sicht

Montag, 25. November 2013 11:53

ssd

Geht Dein Laptop in die Knie
im BIOS musst für AHCI sorgen!
 Ja! Dann rennt die neue SSD,
als gäbe es kein Morgen!

Thema: Poetologische Sicht | Kommentare (0) | Autor:

Von intellektueller Emanzipation aus poetologischer Sicht

Montag, 25. November 2013 10:02

Des Menschen Geist in Schachtel passt,
nur Wenigste sind sich im Klaren…
[ OMG!!! Wie recht Du hast!!
Doch wie sollen es die Anderen erfahren? ]

Thema: Poetologische Sicht | Kommentare (0) | Autor:

Das Leben, über die Schulter betrachtet…

Donnerstag, 21. November 2013 12:30

702px-Dieter_hildebrand_20070317_2

Alle Satiriker haben eine Schwäche für Menschen, die so von der Erde gehen, wie sie gekommen sind; sein Deutsch war jedenfalls eines der superlativsten, wo jemals gab.

Bildquelle: Wikipedia

Thema: Das Leben, über die Schulter betrachtet... | Kommentare (0) | Autor:

Über Pechvögel aus poetologischer Sicht

Mittwoch, 20. November 2013 10:14

Da sitz‘ de zwischen alle Stühle,
Dein Leben ist jar nicht mehr fein:
Die Menschen ham nun mal Jefühle,
jetzt ordne Dir dat mal ein!

Thema: Poetologische Sicht | Kommentare (0) | Autor:

Das Leben, über die Schulter betrachtet…

Dienstag, 19. November 2013 22:02

John_F__Kennedy,_White_House_color_photo_portrait

Dem amerikanischen Präsidenten geriet eine leidenschaftliche Affäre Marilyn Monroes mit Lee Harvey Oswald zum Verhängnis.

Bildquelle: Wikipedia

Thema: Das Leben, über die Schulter betrachtet... | Kommentare (0) | Autor:

Von entzündlichen Gedanken aus poetologischer Sicht

Dienstag, 19. November 2013 9:56

Heute ist der Dichter krank,
sein Biotikum heißt Anti,
deshalb wohl sein Doktor drang:
Genese! Reime! Avanti!

Thema: Poetologische Sicht | Kommentare (0) | Autor:

Der Aphorismus als stark gekürzter Gegenwartsroman

Dienstag, 19. November 2013 0:58

spiegel

 

Den SPIEGEL zu lesen macht schlau: Er lehrt dich erstens, dass es die Hölle auf Erden tatsächlich gibt, zweitens geht dies auch völlig ohne Religion, und er liefert für die Abwesenheit von Gott drittens die wissenschaftliche Begründung gleich mit. Formal logisch ist dies ein guter Ansatz, aber gesamtgesellschaftlich zu intranszendent.

Thema: Poetologische Sicht | Kommentare (0) | Autor:

Das Leben, über die Schulter betrachtet…

Samstag, 16. November 2013 14:42

schach Kopie

*

Für eingefleischte Kenner der Szene gab es eine faustdicke Überraschung, als der Weltmeister nach diesem knallharten Zug einfach aufgab, da er die ‚Galaktische Eröffnung‘ weder kannte, geschweige denn trainiert hatte.

Thema: Das Leben, über die Schulter betrachtet... | Kommentare (0) | Autor: