Beiträge vom September, 2015

Für Hellmuth Karasek aus poetologischer Sicht

Mittwoch, 30. September 2015 7:35

Dieses Sachbuch wird Tatsachen backen,
doch ohne Erotik ist es der Wahn!
‚Das schwarze Loch mit den fiesen Zacken‘
[Ein Schlüsselroman]

Thema: Poetologische Sicht | Kommentare (0) | Autor:

Von Landeszugehörigkeiten aus poetologischer Sicht

Montag, 21. September 2015 12:32

wir_lieben_dich

*

Wer das Land mit Weisheit prägt,
hart ist allein der Philosoph,
bis eisern Anderem Schicksal schlägt:
Jetzt wirkt der nur noch doof!

Deutsche steh’n nicht in Reih‘ und Glied,
fremdelnd brennen sie Idole bleich,
für sie entscheidend bleibt ein Unterschied:
Der zwischen arm und reich…

Reine Nächstenliebe wird zur Qual,
die Gesinnung hängt an Gottes-Dongles,
und Versöhnung bleibt nur Hardware-Gral
von Protestanten oder -onkels.

Thema: Poetologische Sicht | Kommentare (0) | Autor:

Das Leben, über die Schulter betrachtet…

Dienstag, 8. September 2015 9:30

die macht die bilder

Vielleicht bin ich ja als Lover etwas altmodisch, aber muss es nicht ‚DIE MACHT DIE BILDER‘ heißen?

Thema: Poetologische Sicht | Kommentare (0) | Autor:

Der Aphorismus als stark gekürzter Gegenwartsroman

Dienstag, 1. September 2015 12:02

Ist der Osten fremdenfeindlicher als der Westen? – Ja, aber das ist kein Kunststück, da der Gemeine Wessi sich selbst völlig fremd ist; schließlich hat er bis auf das Wirtschaftswunder nie eine halbwegs anständige Revolution zu Ende gebracht! Was sich jetzt ändern könnte…

Thema: Aphorismen | Kommentare (0) | Autor:

Das Leben, über die Schulter betrachtet

Dienstag, 1. September 2015 11:59

User comments

Eine gute Unfallversicherung im Urlaub ist gerade für ambitionierte Couchpotatoes und selbstverliebte Sesselfurzer besonders dringend angeraten.

Bildquelle: Autor, Prerow/Darß

Thema: Das Leben, über die Schulter betrachtet... | Kommentare (0) | Autor: