Der Aphorismus als stark gekürzter Gegenwartsroman

Es war klar, dass Menschen, die ernsthaft glauben, eine Urheberschaft auf die Nächstenliebe zu haben, diese eines Tages auch für sich selbst einfordern würden, um ihre religiös bedingten Fehler zu relativieren. Dies gibt auch der mittlerweile weit verbreiteten Theorie Nahrung, wonach Protestanten zunächst gegen sich selbst protestieren, und danach erst gegen die unhaltbaren Zustände dieser Welt. Katholiken müssen so etwas dagegen nicht tun, denn die haben für gewöhnlich erstens ein unabänderliches Schicksal, und zweitens einen Papst, der es dann richtet. Man könnte den ‚Kampf der Kulturen‘ inzwischen also auch seelenruhig als Computerspiel veröffentlichen, mit Klötzchengrafik, MIDI-Schnittstelle und High Score-Level.

Tags »

Autor:
Datum: Montag, 29. Februar 2016 10:26
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Aphorismen

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben