Beiträge vom Oktober, 2016

Der Aphorismus als stark gekürzter Gegenwartsroman

Montag, 31. Oktober 2016 21:11

Gedanken an Halloween: Jedermann glaubt tief in seinem Herzen, dass das Ende der Welt bald kommen wird; da fällt es leicht, herzlos zu sein!

Thema: Aphorismen | Kommentare (0) | Autor:

Vom Scheinbürgerlichen aus poetologischer Sicht

Sonntag, 23. Oktober 2016 17:13

Der Dichter geht als Mahner und Warner,
denn das Mitläufertum ist ein grausamer Händler.
Und was bleibt vom Letzten Mohikaner?
Der Neid auf den einsamen Widerständler…

Wo er denn auftaucht, rummst er,
da nur so man Aufmerken schindet,
bis dann das fette, böse Monster
endlich seinen Frieden findet.

Thema: Poetologische Sicht | Kommentare (0) | Autor:

Vom Kevin-Syndrom aus poetologischer Sicht

Montag, 10. Oktober 2016 16:53

Wenn hartes Wissen glaubend driftet,
das Weichei sabbelnd sich gefällt,
dann ist das Klima arg vergiftet:
Der Vollidiot ist jetzt der wahre Held!

Wenn Beachtung steuert Fühlverkehr,
das Östrogen zur Weltanschau geadelt,
dann hülft auch keine Schminke mehr,
da jeder Weihnachtsbaum mal nadelt!

Ach! Ihr Brüder und ihr Schwestern,
gar garstig ist heut Euer dümmlich Lied!
Statt dem Morgen sucht das Gestern,
wer sonst vorm Fortschritt niederkniet!

Und seht Euch bloß die Affen an,
statt Banane trägt man Mikrofon!
Selbst Primaten aus dem Tierpark dann,
empfinden das als reinen Hohn!

Thema: Poetologische Sicht | Kommentare (0) | Autor:

Der Aphorismus als stark gekürzter Gegenwartsroman

Freitag, 7. Oktober 2016 21:27

Mein Schweigen hat einen einfachen, aber tieferen Grund: Ich möchte auch einmal die anderen zu Wort kommen lassen…

Thema: Aphorismen | Kommentare (0) | Autor: