Beitrags-Archiv für die Kategory 'Das Leben, über die Schulter betrachtet…'

Das Leben, über die Schulter betrachtet…

Sonntag, 28. April 2019 9:14

Das wahre Problem Robert Habecks scheint zu sein, dass ihn außer ihm selbst niemand wirklich leiden kann. Solcherart Verunsicherung mit rigider Moralität zu begegnen, nennt man negativistischen Narzissmus. Dieser bildet die persönliche Grundlage des deutschen Protestantismus.

Negativistischen Narzissmus darf man nicht mit negativem Narzissmus verwechseln, wie es z.B. Jens Spahn tut, der sich als Homosexueller nicht wirklich annehmen kann, aber dafür hofft, dass Gott dies ersatzweise tut. Negativer Narzissmus mit moralischer Rigidität bilden die psychologische Grundlage des deutschen Katholizismus.

Eine dritte Variante des Selbsthasses stellt der nonpaternalistische Narzissmus dar, wie ihn z.B. Kevin Kühnert praktiziert, der sich als sein eigener Großvater inszeniert, und von dieser Warte aus mit moralischer Rigidität eine Vergangenheit gestalten möchte, die anderer Menschen Zukunft ist: Ein heimgekehrter Sohn, der niemals verloren ging. Der nonpaternalistische Narzissmus bildet die neurotische Grundlage des deutschen Atheismus.

Thema: Das Leben, über die Schulter betrachtet... | Kommentare deaktiviert für Das Leben, über die Schulter betrachtet… | Autor:

Das Leben, über die Schulter betrachtet…

Samstag, 13. April 2019 8:59

Menschen, die stolz darauf sind, schwarze Löcher zu fotografieren, haben entweder ein optisches, ein religiöses oder ein sexuelles Problem, vermutlich alles zusammen.

Thema: Das Leben, über die Schulter betrachtet... | Kommentare deaktiviert für Das Leben, über die Schulter betrachtet… | Autor:

Das Leben, über die Schulter betrachtet…

Samstag, 16. März 2019 14:52

Harry Potter von Bellevue und Pipi Langstrumpf aus dem Hauptquartier lobten ausdrücklich das letzte Aufgebot der blutjungen Kackhelfer im Kampf gegen die schreckliche Gegenwart und für den Endsieg über das Klima. Andächtig hefteten sie ihnen vor ihrem letzten Einsatz das ‚Eiserne Windrad‘ an das Revers ihrer bunten Multifunktionsjacken, und strichen vom Drogenmissbrauch gezeichnet ein letztes Mal mit ihren zitternden Händen liebevoll über die glatten, unschuldigen Kinderwangen der Schützlinge, bevor diese, das Handy in der Faust mutig in die Luft gereckt, im Kampf gegen die Dürre, Graupelschauer und Schneeregen einen ebenso sinnlosen wie heroischen Tod an der grausamen Umweltfront starben.

Thema: Das Leben, über die Schulter betrachtet... | Kommentare (0) | Autor:

Das Leben, über die Schulter betrachtet…

Freitag, 4. Januar 2019 18:47

Das komische Internet, dieses Neuland, von dem Anfang der 90er alle geredet haben, gibt es das eigentlich immer noch?

Thema: Das Leben, über die Schulter betrachtet... | Kommentare (0) | Autor:

Das Leben, über die Schulter betrachtet…

Freitag, 23. November 2018 14:29

Die Große Koalition besteht im Wesentlichen aus der gegenseitigen Liebe zu Mitgliedern des Tierreichs, die sich für eine Arbeiterrevolution einsetzen, welche aber aus ideologischen Gründen von Staatsbediensteten durchgeführt werden soll.

Thema: Das Leben, über die Schulter betrachtet... | Kommentare (0) | Autor:

Das Leben, über die Schulter betrachtet…

Mittwoch, 5. September 2018 11:21

Dass ein Gesundheitsminister in der Hoffnung auf ein neues Gehirn die Organspende quasi zur Pflicht machen will, ist ein politischer Egoismus, der von großen Teilen der CDU-Wählerschaft nicht gut geheißen wird; es zeigt aber angesichts der grandios versagenden Kanzlerin deutlich, wie stark gerade bei religiös verwirrten Christen das Bedürfnis nach objektiver Realität, intellektueller Stärke und moralisch aufrichtiger Meinungsführerschaft geworden ist.

Thema: Das Leben, über die Schulter betrachtet... | Kommentare (0) | Autor:

Das Leben, über die Schulter betrachtet…

Montag, 27. August 2018 6:46

Jedes Jahr im Herbst beginnen die Deutschen kollektiv zu verblöden, sie reden wirres Zeug und versuchen zu verbergen, dass sie den Anforderungen an die Welt nicht gewachsen sind; dieser Zustand zieht sich in etwa so bis Weihnachten hin. Ihre angeborene Schizophrenie allerdings hilft ihnen, den schmerzhaften Zustand besser zu ertragen, so dass es oft zu komischen Szenen und Dialogen mit physisch nicht anwesenden Personen kommt; dazu werden heißer Kakao, Knabbergebäck und Psychopharmaka gereicht.

Thema: Das Leben, über die Schulter betrachtet... | Kommentare (0) | Autor:

Das Leben, über die Schulter betrachtet…

Samstag, 25. August 2018 9:12

Natürlich kann man ein Sachbuch aus dem „Land der Verschwörungstheorien“ reißerisch mit „Angela Merkel ist Hitlers Tochter“ betiteln, doch Paranoia ist nun mal keine Satire, und wenn die Metapher auch noch die Realität schlägt, da fragt man sich als geneigter Leser: Warum, um Gottes Willen, verschlimmern die Autoren das Syndrom, welches angeblich sie zu heilen suchen?

Thema: Das Leben, über die Schulter betrachtet... | Kommentare (0) | Autor:

Das Leben, über die Schulter betrachtet….

Montag, 20. August 2018 7:16

In Anne Wills Kochsendung „Domina grillt Politwürstchen“ ging es diesmal um den „Endsieg über das Klima durch eine maoistische Kulturrevolution“. Alle Beteiligten bildeten zunächst einen Stuhlkreis, fassten sich an die Hand, wälzten sich dann stöhnend auf dem Boden und stießen ihr verbales Ejakulat aus; anschließend wurde unter dem Beifall des Publikums das Studio gewischt.

Thema: Das Leben, über die Schulter betrachtet... | Kommentare (0) | Autor:

Das Leben, über die Schulter betrachtet…

Sonntag, 12. August 2018 7:23

Wenn man Gottes Schöpfung als etwas grundsätzlich Positives und eine Erschöpfung als die vollständige Durchdringung dieses Gesamtkunstwerkes ansieht, ist dann nicht das Burn-Out-Syndrom der Nobelpreis des Kleinen Mannes?

Thema: Das Leben, über die Schulter betrachtet... | Kommentare (0) | Autor:

Das Leben, über die Schulter betrachtet…

Samstag, 4. August 2018 16:37

Die ganze Zeit versuchte ich mich zu erinnern, wo ich dieses Bild, dass Menschen auf Glasscheiben starren und schließlich auf diesen hektisch herumtippen, schon einmal gesehen hatte: Dann fiel mir ein, dass es Schwarz-Weiß-Fernsehbilder von Laboraffen waren, die man vor einen Spiegel gesetzt hatte.

Thema: Das Leben, über die Schulter betrachtet... | Kommentare deaktiviert für Das Leben, über die Schulter betrachtet… | Autor:

Das Leben, über die Schulter betrachtet…

Mittwoch, 13. Juni 2018 16:36

Das „dröhnende Schweigen der linken Intellektuellen“? Immerhin wissen wir wenigstens noch, wovon wir schweigen!

Thema: Das Leben, über die Schulter betrachtet... | Kommentare deaktiviert für Das Leben, über die Schulter betrachtet… | Autor: